Über mich

Wie ich dazu kam, Petite Jungle zu starten.

Hallo,

ich bin Aurélie, Französin, und lebe seit 10 Jahren in Berlin, meine Wahlheimat. :)

Aurelie Morgen - Terrarien-Macherin

In 2015 habe ich das Prinzip der Terrarien entdeckt. Sie existieren übrigens seit dem 19. Jahrhundert und waren ein groẞer Trend in den 70ern. Es faszinierte mich, dass die Miniwelten so wenig bewässert werden müssen. Ich vergesse selbst manchmal, meine eigenen Zimmerpflanzen zu gießen! Ich liebe Pflanzen und mit Pflanzen umgeben zu sein, aber eine Pflanzenexpertin bin ich nicht. Viel einfacher finde ich, die Zimmerpflanzen unter Glas in ihrem natürlichen feuchten Umgebung zu pflegen.

Meine Liebe für « Do-it-Yourself » und Bastelprojekte seit der Kindheit haben zu den ersten eigenen Prototypen von Terrarien geführt. Ich liebe es, mit Erde, Pflanzen und Moos zu arbeiten, man kann gleichzeitig fühlen, tasten, riechen, sehen. Mein Wohhnzimmer hat sich langsam mit allen möglichen Gläser gefüllt und das Label Petite Jungle war Ende 2018 geboren. Als es zu Hause zu voll wurde, habe ich mir ein kleines Studio in Berlin Mitte geschaffen.

Aurelie Morgen von Petite Jungle

In einem früheren Leben war ich Agrarwissenschaftlerin &Landschaftsarchitektin. Schliesslich finde ich ein bisschen von beidem als Terrarium Macherin: den Design-Aspekt liebe ich, aber auch ein Tick Wissenschaft gehört dazu. Ich erforsche fortlaufend das Thema Terrarium, nicht nur bei den Glasgefäßen, aber auch bei den Pflanzen, Substraten und Herstellungssmethoden gibt es unheimlich viel zu probieren und experimentieren ! Die Experimente fliessen dann umgehend in den nächsten Kreationen und in meinen Workshops rund um das Thema Garten im Glas. Die Leidenschaft für die kleinen selbstversorgenden Gärten Anderen weiterzugeben: das ist was mich am meisten animiert! Von meinen Teilnehmern und deren mutigen Versuche lerne ich auch immer was Neues.

Fotos von Chloé Desnoyers